CR600x2

3D View

Beschreibung

Die CR600x2 der CamRecord Serie ist die Optronis Slow-Motion Kamera mit höchster Lichtempfindlichkeit von bis zu 12.000 ISO/ASA. Schnelle Bewegungen werden bei Belichtungszeiten bis zu einer (1) Mikrosekunde (1/1Mio Sekunde) zuverlässig festgehalten. Die Kamera liefert 500 Bilder pro Sekunde bei Vollauflösung (1.280 x 1.024 Bildpunkte), die Auflösung kann aber frei in X- und Y-Richtung konfiguriert werden. Eine Reduzierung der Auflösung führt zu einer Erhöhung der Bildwiederholrate oder, bei gleichbleibender Bildwiederholrate, zur Verlängerung der Aufnahmezeit. Typische Anwendungen liegen im Bereich 50 bis 10.000 Bildern pro Sekunde. Die Kamera ist frei von Lüftungsschlitzen.


Mehr Details zum Produkt

Performance

Resolution (H x V)Frames / second

1.280 x 1.024

502 Bilder/Sek

800 x 600

1.275 Bilder/Sek

640 x 480

1.865 Bilder/Sek

320 x 240

6.094 Bilder/Sek

160 x 120

15.808 Bilder/Sek

8 x 8

91.445 Bilder/Sek

Specifications

Component / featureWert

Auflösung

1.280 x 1.024 Pixel

Bildrate bei max. Auflösung

500 Bilder/Sek

Bildsensor

Progressive Scan CMOS

Belichtungszeit

1 µs - 1/Bildrate

Empfindliche Fläche

17,92 mm x 14,34 mm

Sensor-Diagonale

22,95 mm

Pixelgröße

14 µm x 14 µm

A/D Wandlung

10 bit oder 8 bit

Dynamik

60 dB (90 dB optical)

Empfindlichkeit

25 V/lux*s

Verschluss

Global elektronisch, >1 µs exposure time

Trigger Signal

TTL, Schalter, offener Kollektor, ansteigend und fallende Flanke, Helligkeitsänderungen im Bild

Synchronisation

intern, extern

Schnittstelle

Gigabit Ethernet

Video Ausgang

VGA

Spannungsversorgung

12 VDC / 12 W

Objektivanschluss

Nikon F-Mount (optional C-Mount)

Gewicht

1.050 g

Betriebs-Temperature

0°C ... 40°C

Feuchtigkeit

<80 % relatif, nicht kondensierend

Abmessungen

145 mm x 95 mm x 78,5 mm

Normen

CE, RoHS

Lieferumfang

Kamera CR600x2, 5m GigE Kable, Spannungsversorgung, Handbuchl, Trigger-Kable, TimeBench Software

Standard-Objektiv-Aufnahme

Mit einem robusten Kamera-Gehäuse und fehlenden Lüftungsschlitzen ist das Design der CamPerform-Serie perfekt für Anwendungen in der Industrie geeignet. Was die Kameras dabei noch dazu besonders benutzerfreundlich macht, ist die mögliche Anwendung von Standard-Objektiv-Aufsätzen.

  • C-Mount
    Für Mikroskopieanwendungen oder für die optimale Anpassung des Bildsensors an die ROI (Region of Interest). C-Mount-Objektive sind besonders für Anwendungen mit hohen Bildwiederholraten (frames per second) bei gleichzeitig großer Lichtöffnung geeignet.
  • F-Mount
    Mit einstellbarem oder mechanisch verstellbaren Blendenring lassen sich Nikon F-Objektive sehr leicht auf das aufzunehmende Objekt einstellen.
  • EFS-Mount
    Canon-Mount mit elektronisch einstellbarer Blende und Fokus
  • FMG-Mount
    Für Standardanwendungen mit im Fotohandel verfügbaren Objektiven mit Nikon G-Mount Objektiv-Anschlüssen. Die Blende wird über den am Mount befindlichen Ring eingestellt.

Die CR600x2  ist je nach Anforderung mit einem 8 GB oder 16 GByte Ringspeicher ausgestattet. Dieser erfüllt nicht nur eine reine Speicherfunktion. Die CamRecord wird über einen Trigger, also über einen Auslöser, bedient. Nach Start der Aufnahme speichert die CamRecord die entsprechende Bildsequenz bereits, bevor Sie den Trigger betätigen. Die Aufnahme wird dann für eine bestimmte Zeit fortgesetzt. Schließlich geht es um besonders schnelle Vorgänge. Im Ringspeicher wird diese Sequenz gesichert. So nimmt die CamRecord auch ganz automatisch Rücksicht auf Reaktionszeiten.

Mit dem 16 Gigabyte Speicher kann sie bei voller Auflösung und Geschwindigkeit die Aufnahme über einen Zeitraum von 26 Sekunden speichern. Diese Möglichkeit zur Überprüfung von längeren Prozessabläufen ist vor allem dann ein Vorteil, wenn nur schwer einzuordnen ist, an welcher Stelle ein Fehler im Prozess auftritt. Bei 8 GByte liegt die Aufnahmezeit bei rund 13 Sekunden.

Arbeiten an jedem Ort

Ob im Labor, auf einem Außenplatz oder bei Crash-Tests; von der CamRecord von Optronis können Sie jederzeit und an jedem Ort hohe Leistung erwarten. Mit ihrem robusten Gehäuse und fehlenden Lüftungsschlitzen ist sie für solche Bedingungen bestens gewappnet. Besonders gut können Sie Ihre CamRecord daher im Außenbereich einsetzen. Vorrichtungen für das Anbringen eines Stativs an mehreren Gehäuse-Seiten machen diese High-Speed-Kamera noch flexibler.

Die CR600x2 verfügt über eine besonders hohe Lichtempfindlichkeit. Nach ISO12232 bis zu 12.000 ISA/ASA (Gain 1, Snoise 10). Damit erhalten Sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen einen klaren Blick auf das Motiv.

Schnittstellen

Am robusten Aluminium-Kameragehäuse befinden sich mehrere Anschlüsse:

  • Mechanische Schnittstelle
    Robuster Kameraanschluss in Edelstahl mit wahlweise vier Schrauben M4 oder fotografischem Geweinde (1/4-20 UNC)
    Schnelles GigE Interface
    Hohe Download-Geschwindigkeiten vom Bildspeicher in den Speicher des angeschlossenen PCs
  • VGA-Videoausgang
    Kontrolle der Aufnahmesituation während der Aufnahme
  • Ringspeicher mit Datentrigger
    Trigger auf Bildveränderungen
  • Externe Trigger- und Synchronisierungs-Schnittstelle
    Anschluss für verschiedene Triggerquellen (z. B. mechanischer Schalter) und Synchronisierung auf bewegungsabhängige Bildwiederholraten

C-Mount Objektivadapter

CR-CM für CamRecord-CR Serie (Abbildung ähnlich)

F-Mount Objektivadapter

CR-FM für CamRecord-CR Serie (Abbildung ähnlich)

G-Mount Objektivadapter

CR-FMG für CamRecord-CR Serie (Abbildung ähnlich)

EFS-Mount Objektivadapter

CR-CanonAF-Mount für Kameras der CamRecord-CR Serie um die Fokus- und Blendeneinstellung von Canon EF Objektive elektronisch über die Kamera zu steuern.

CR-SDK

Software-Entwicklungsumgebung unter Windows für CamRecord-CR Kameras. Damit können Slow-Motion Kameras der CamRecord-CR Serie in kundenspezifische Softwarelösungen unter C/C++ integriert werden.

CR-LabVIEW

LabVIEW Treiber für Kameras der CamRecord-CR und CamRecord-Sprinter Serie

Datenblatt


Handbuch


1830-SU-12-O (Kamerahandbuch deutsch)

1830-SU-16-B (Schnelleinstieg)

1830-SU-15-F (GigE Schnittstelle)

1920-SU-10-E (TimeViewer Handbuch englisch)

TimeBench Handbuch deutsch – 1830-SU-13-L (Vorgängerversion TimeViewer)

Software


TimeBench_2.6.30.zip  (bis April 2017, Lizenz benötigt)

TimeViewerx86 (Version 1.4.2, 32 bit)  (keine Lizenz benötigt)