OptoScope SC-51 Systeme

3D View

Beschreibung

Streak-Kamera Systeme mit SC-51 als Haupteinheit bieten eine große Detektionsfläche von 35 mm x 4 mm. Dies erlaubt die Erfassung von Signalen ohne vorgeschaltete optische Verkleinerung. Die SC-51 zeichnete sich durch eine gute räumliche Auflösung und einen großen nutzbaren Schirm mit 40 mm Diagonale aus. Am Eingang kommt ein faseroptisches Fenster zum Einsatz. Dieses ermöglicht die Verwendung einer einfachen Schlitzmaske, die direkt auf dem Eingangsfenster aufliegt. Die Eingangsoptik kann zusätzlich mit einem Verschluss, einer Objektivaufnahme und einem verstellbaren Schlitz mit Koppeloptik erweitert werden. Die Zeitauflösung und Triggerfrequenz qualifiziert die Kamera für viele Anwendungen in der Detonik und Plasma-Physik.

Abb.: SC-51 mit IOS-51, TSU12-51 und Steuerpad


Mehr Details zum Produkt

Die SC-51 Haupteinheit kann mit Eingangsoptik, Ablenkeinheit, Bildverstärker und Auslesekamera konfiguriert werden. Die spektrale Empfindlichkeit des Systems kann über die Auswahl der Photokathode an die Anwendung angepasst werden. Die Gating-Funktion der Photokathode ist integriert.
Sowohl der optional verfügbare Bildverstärker als auch die Auslesekameras sind faseroptisch gekoppelt und erlauben kompakte Systemabmessungen.

Haupteinheit SC-51
Photokathode /S20, /S25
Bildverstärker II140 (optional)

Eingangsoptik
UV und sichtbarer Bereich IOS-51

Ablenkeinheit
Getriggert TSU12-51

Auslesekamera
Gekühlt, 1:1 SI 1000 / SI 1000-4k
Ungekühlt, 4:1 SRU-BX/40

Steuerung
Software OptoAnalyse:
Hardware PC nach Kundenwunsch

SC-51/S25 mit IOS-51 und TSU12-51 sowie SI 1000

Zeitauflösung: <1 ns (Einzelschuß)
Zeitbasis: 300 ns – 150 µs
Wellenlänge: 360 nm – 900 nm
Triggerfrequenz: 0 – 10 kHz
Auslesezeit: ~6 sec
Anwendungen: Plasma-Physik, Detonik

SC-20/S25 mit IOS-51/OV und TSU12-51 sowie SRU-BX/40

Zeitauflösung: <1 ns (Einzelschuß)
Zeitbasis: 300 ns – 150 µs
Wellenlänge: 350 nm – 950 nm
Triggerfrequenz: 0 – 10 Hz
Bildrate: 0 – 10 Hz
Anwendungen: Plasma-Physik, Detonik

Trigger Konfigurationen

Die zeitliche Auflösung von Streak Kamera Systemen wird von der Streak Kamera selbst bestimmt aber auch von der Art und Weise wie die Kamera mit dem optischen Ereignis synchronisiert wird. Die Jitter-Eigenschaften der verschiedenen Elemente sowie die zeitlichen Relationen zwischen optischen und elektrischen Signalen der Lichtquelle spielen dabei eine wesentliche Rolle. Die Überlegungen, welche Trigger-Konfiguration zum Einsatz kommen soll, wird daher von der Wahl der Lichtquelle bzw. deren anregendem Laser-System bestimmt. Die Beschreibung gibt einen Überblick über typische Basiskonfigurationen. Fragen Sie hier nach „AN-Trigger Configurations for Streak Cameras V2“.

Messung der Detonationsgeschwindigkeit

Der Artikel beschreibt wie eine Streak Kamera eingesetzt wird um die Detonationsgeschwindigkeit anhand der Lichtemission zu bestimmen. Die Detonationsgeschwindigkeit ist eine Schlüsseleigenschaft von Sprengstoffen und beschreibt die Geschwindigkeit mit der sich die chemische Reaktion im Sprengstoff fortpflanzt. Zu ihrer Bestimmung wird ein Bild der Sprengladung optisch auf den Schlitz der Streak Kamera abgebildet. Das Licht des schmalen Schlitzes wird dann schnell über einen Phosphorschirm abgelenkt um daraus die nötige zeitliche und räumliche Information zu gewinnen. Fragen Sie hier nach „AN-Detonation-Velocity“.

MATLAB Unterstützung

Das Format in dem OptoAnalyse Bildinformationen abspeichert ist beschrieben. Der Artikel liefert insbesondere Beispiele wie die Bilddaten in MATLAB eingelesen oder mittels MATLAB automatisiert TIFF Dateien erzeugt werden können. Damit wird die Verfügbarkeit von Streakbildern für eine weitergehende Analyse vereinfacht. Fragen Sie hier nach „AN-MatLab Support“.

DG645

Der programmierbare und flexibel einsetzbarer Verzögerungs- und Pulse-Generator DG645 (Stanford Research Systems) kann für Systeme mit TSU12-10, TSU21-10 und TSU22-10 eingesetzt werden. Mit Einschränkungen bei der zeitlichen Auflösung ist auch die Verwendung zusammen mit einer schnellen Ablenkung durch die TSU11-10 möglich. Insbesondere für extern triggerbare Lichtquellen bietet sich der DG645 an.
Datenblatt

Datenblätter SC-51 System


SC-51    Haupteinheit

IOS-51    Eingangsoptik

TSU12-51    Ablenkeinheit

SI 1000 und SI 1000-4k    Auslesekamera

SRU-BX    Auslesekamera

 

Datenblätter Zubehör


DG645    Verzögerungsgenerator

 

3D Modelle


Die Komponenten des SC-51 basierten Streak-Systems können als 3D Modelle im STEP oder DWFX Dateiformat zur Verfügung gestellt werden. Fragen Sie bitte hier die benötigten Komponenten und Dateiformate nach. Wir senden Ihnen dann gerne die Dateien zu.

 

Software


Wählen Sie die geeignete Version anhand der verwendeten Auslesekamera aus. Das Handbuch gibt Auskunft über die Kompatibilität mit Betriebssystemen. Bitte beachten Sie, dass das Herunterladen und Benutzen des Programms und des Handbuchs nur im Rahmen des Updates oder zur vorübergehenden Produktevaluierung zugelassen ist.

OptoAnalyse/SI V3.71   für SC-51 Systeme mit SI 1000 und SI 1000-4k    

OptoAnalyse/B V3.74   für SC-51 Systeme mit SRU-BX    

OptoAnalyse   Handbuch für aktuelle Version    

OptoAnalyse/CI   Handbuch für aktuelle Version